Rattenköder richtig anwenden und auslegen

Der wichtigste Grundsatz beim Auslegen von Rattenködern lautet:

Rodentizide niemals offen auslegen!

Nur so kann man Vergiftungen von anderen Tieren vermeiden. Dafür gibt es verschiedene Köderboxen aus Kunststoff oder Metall.

 

Ratten sind äußerst anpassungsfähig, haben hohe Nachkommenzahlen und sehr kurze Vermehrungszeiten. Als Vorratsschädlinge können sie großen Schaden anrichten, aber es besteht auch die Gefahr, dass sie Krankheiten übertragen.

 

Ratten sind sehr geschickt und können z.B. an Wänden hochklettern oder durch die Kanalisation und Toiletten in Wohnungen eindringen. Deshalb ist es sehr schwer, die Nager vom eigenen Lebensraum fern zu halten.

 

Der Ratten- und Mäuseköder wird am besten an den von den Nagern genutzten Laufwegen, Schlupfwinkeln, Baueingängen, etc. in Köderstationen verdeckt ausgelegt. Eine regelmäßige Kontrolle der Köderstationen ist wichtig! Die Köderstellen sollten im Abstand von 4-7 Tagen inspiziert werden. Der Köder wird nachgelegt, bis keine Annahme mehr zu beobachten ist. Des Weiteren ist es wichtig, andere attraktive Nahrungsquellen zu beseitigen.

Gegen Ratten sollten im Abstand von 3-8 m Köderstationen aufgestellt werden. Bei Mäusen empfiehlt sich ein Abstand von 2-3 m. Bekämpfen Sie Ratten frühzeitig und effektiv mit unseren Rattenködern, Stationen sowie Rattenfallen in diversen Ausführungen.

 

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE... mehr erfahren »
Fenster schließen
Rattenköder richtig anwenden und auslegen

Der wichtigste Grundsatz beim Auslegen von Rattenködern lautet:

Rodentizide niemals offen auslegen!

Nur so kann man Vergiftungen von anderen Tieren vermeiden. Dafür gibt es verschiedene Köderboxen aus Kunststoff oder Metall.

 

Ratten sind äußerst anpassungsfähig, haben hohe Nachkommenzahlen und sehr kurze Vermehrungszeiten. Als Vorratsschädlinge können sie großen Schaden anrichten, aber es besteht auch die Gefahr, dass sie Krankheiten übertragen.

 

Ratten sind sehr geschickt und können z.B. an Wänden hochklettern oder durch die Kanalisation und Toiletten in Wohnungen eindringen. Deshalb ist es sehr schwer, die Nager vom eigenen Lebensraum fern zu halten.

 

Der Ratten- und Mäuseköder wird am besten an den von den Nagern genutzten Laufwegen, Schlupfwinkeln, Baueingängen, etc. in Köderstationen verdeckt ausgelegt. Eine regelmäßige Kontrolle der Köderstationen ist wichtig! Die Köderstellen sollten im Abstand von 4-7 Tagen inspiziert werden. Der Köder wird nachgelegt, bis keine Annahme mehr zu beobachten ist. Des Weiteren ist es wichtig, andere attraktive Nahrungsquellen zu beseitigen.

Gegen Ratten sollten im Abstand von 3-8 m Köderstationen aufgestellt werden. Bei Mäusen empfiehlt sich ein Abstand von 2-3 m. Bekämpfen Sie Ratten frühzeitig und effektiv mit unseren Rattenködern, Stationen sowie Rattenfallen in diversen Ausführungen.

 

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen